Verdämmt und zugenäht…

Heute wurde auf dem Fußboden die Dämmung ausgelegt und darüber eine Folie. Darauf wiederum werden in den nächsten Tagen die Schlaufen der Fußbodenheizung gelegt.

Als Helge heute abend gucken lüften kam, stellte er fest, dass sich die Jungs verdämmt haben…  Im Badezimmer im OG ist die Aussparung für die Dusche falsch herum. Die lange Seite soll eigentlich an der hinteren Wand (der Haustrennwand) entlang laufen, also genau um 90° im Uhrzeigersinn versetzt.

Foto 1_small

Auch mit der Aussparung für die Badewanne stimmt was nicht – die sollte es nämlich eigentlich nicht geben. Ursprünglich war geplant gewesen, die Badewanne auf den Estrich zu stellen. Dann hätte dort keine Aussparung sein dürfen. Außerdem sollte die Badewanne mittig bis eher linksbündig installiert werden (beim Baden aus dem Dachfenster gucken :-) ), und nicht so wie geschehen rechtsbündig.

Foto 2_small

Da hat aber mal jemand überhaupt nicht auf den Plan geschaut und sich auch nicht die Mühe gemacht, nachzufragen. Dämmlich… Wir haben schon eine E-mail geschrieben, und ich werde morgen noch einmal anrufen. Wir sind aber zuversichtlich, dass das schnell behoben sein wird.

Mittlerweile ist auch der Telekom-Mann vor Ort gewesen und hat das bereits von Kabel Deutschland mit durchgeführte Telekom-Kabel angeschlossen. Im Gegenzug hat er dann das Kabel Deutschland-Kabel (was ein Wort…), welches locker herumhing, ordentlich parallel zu seinem an die Wand geklipst. Ästhet.

Foto 2_small

 

Hausanschlüsse 2.0 – alles wird gut!

Gestern war dann also der große Tag: der Kabel Deutschland Mann sollte kommen und nicht nur sein Kabel, sondern auch das der Telekom ins Haus legen!

Ich hatte ja die Handynr. und habe ihn dann morgens so gegen halb 9 angerufen, um abzusprechen, wann er in Ockenheim sein wird. Erstens, weil ihm ja jemand die Tür aufschließen muss und zweitens, weil ich natürlich vor Ort sein wollte um sicherzustellen, dass er auch ja das Telekomkabel mit durchstopft.

Er meinte, er hätte noch eine Störung in Heidesheim zu bearbeiten und wisse nicht, wie lange es dauert. Meinen Vorschlag, dass er mich doch anrufen könnte wenn er zusammenpackt, dann sind wir ungefähr gleichzeitig in Ockenheim, fand er gut und kurz vor 10 rief er sogar schon an!

Also habe ich schnell noch unserem Bauleiter Bescheid gesagt, der auch kommen wollte, und bin losgedüst. Neuer Rekord Mainz – Ockenheim, höhö.

Vor Ort lief alles wie geschmiert, und der Kabel D Mann hat sich sofort bereit erklärt, beide Kabel durchzuziehen. Warum nicht gleich so?

Zufälligerweise zeitgleich kamen übrigens die Elektrojungs angefahren, guckten kurz in den Graben hinein und stellten dann fest, dass das Kabel zu kurz war. Also sind sie gleich wieder abgedampft, um Kabel zu holen. Sowas hat man halt einfach nicht dabei, wenn man hinfährt um einen Hausanschluß zu legen…

Als Helge abends zum Lüften kam, war auch Elektro fertig installiert. Alles wird gut.