Wasserflut…

… diese Woche stand ganz im Zeichen des Wassers.

Am Donnerstag nachmittag sind Jo und ich sind mit Jo’s Kumpel und seiner Mama schwimmen gewesen. Praktisch um die Ecke von unserem neuen Zuhause, in der Rheinwelle Klick!. Das hat wirklich Spaß gemacht und wir werden dort sicher häufiger hingehen.

Damit sich das Hundetier nachmittags nicht langweilt, war ich am Donnerstagvormittag mit ihr und ihrer besten Freundin ebenfalls schwimmen. Also, geschwommen sind natürlich nur die Hunde. Klick!  So war dat Viech nachmittags hundemüde und froh, ihre Ruhe zu haben. Schnaaaaarch…

Tja, und irgendwie wollte unser Haus bei der Wasserspaßwoche wohl auch mitmachen, denn am Mittwochmorgen rief mich unser Bauleiter an, dass wir Wasser im Keller haben. Er war auch schon direkt vor Ort und konnte berichten, dass das Wasser durch einen der Lichtschächte zwischen die noch nicht fertig abgedichteten Fenster und die Fensteröffnung gelaufen ist. In den Hausanschlußraum rein, und von dort aus dann in den Vorratsraum und den Flur. Der Chef der Rohbaufirma hatte sich das auch gleich angeschaut und jemanden seiner Leute von eine anderen Baustelle abgezogen, der dann das Wasser entfernt hat.  Als wir abends vorbeischauten, war der Boden nur noch feucht und die Katjafolie zur Seite geräumt.  Man sah auch deutlich, wo das Wasser hineinkam. Aber nur in dem einen Lichtschacht. Auf der Westseite haben wir ja zwei, und noch den großen auf der Südseite – der ist aber eher wettergeschützt. Der Starkregen von Dienstagabend hat wohl dazu geführt, aber warum nur der eine Lichtschacht?
Wir haben schon mit unserem Sachverständigen gesprochen. Da wir am 12.08. eh den nächsten Besichtigungstermin haben, werden wir uns das ganze dann dort genauer anschauen. Ein gutes Gefühl, dass wir einen Experten dabei haben. Für uns Laien sieht der Lichtschacht nämlich völlig in Ordnung aus…

Hier ist das Wasser reingekommen:

P1000558_small

P1000559_small

Der Fußboden vom Hausanschlußraum. Man sieht, dass er dunkel = feucht ist, und dass das Wasser ein wenig an den Wänden hochgezogen ist. Dort lag ja die Katjafolie hochgefaltet.

P1000541_small

P1000542_small

P1000555_small

Hier vom Vorratsraum aus gesehen. Man sieht, wie das Wasser durch die Tür zum HAR gekommen ist – nicht durch den Lichtschacht im Vorratsraum, der ebenfalls auf der Westseite ( = Wetterseite) liegt.

P1000552_small

Zwei Tage später war übrigens alles wieder trocken. Die Katjafolie (im untersten Bild aufgerollt zu sehen) wird bald wieder neu verlegt.

Mal schauen, was unser Sachverständiger dazu sagt.